Präsident des BGA
Anton F. Börner, Präsident des Bundesverband Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA) e. V.

„Das erste Halbjahr hat die Erwartungen im Außenhandel übertroffen. Die jüngste Belebung des Außenhandels mit den EU-Staaten hat hier einen wichtigen Beitrag geleistet. So sind diese Ausfuhren zuletzt im Juni um mehr als 12 Prozent gewachsen. Gleichzeitig führt die Nachfrage aus den Drittländern ebenfalls zu einem zweistelligen Wachstum der Ausfuhren, das mit 15,8 Prozent sogar noch die Ausfuhren in die EU-Länder übertraf. Gerade diese Entwicklung erfährt natürlich durch den günstigen Euro einen gehörigen Rückenwind. Auf der anderen Seite wirkt der Wechselkurs aber auch belastend auf die Einfuhren aus den Drittländern, die im ersten Halbjahr nur noch um 3,8 Prozent gewachsen sind.“ Dies erklärt Anton F. Börner, Präsident des Bundesverbandes Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA), heute in Berlin zur Entwicklung des deutschen Außenhandels.

Zuvor hatte das Statistische Bundesamt die Außenhandelszahlen für das erste Halbjahr 2015 bekanntgegeben. Demnach sind die deutschen Exporte im Vorjahresvergleich um 7,0 Prozent auf 595,3 Milliarden Euro und die Importe um 3,0 Prozent auf 471,6 Milliarden Euro gestiegen. Damit schloss die Außenhandelsbilanz im ersten Halbjahr mit einem Überschuss von 123,7 Milliarden Euro.

„Die jüngsten Ergebnisse unterstreichen, dass Handelspartner wie z. B. Frankreich, USA und England, immer noch die wichtigsten Absatzmärkte sind. Dies ist erfreulich – aber für eine langfristig positive Entwicklung benötigen wir auch starke Schwellen- und Entwicklungsländer, denn dort werden unsere Kunden von morgen sein. Vor diesem Hintergrund begrüßen wir ausdrücklich nochmal das gerade unterzeichnete Freihandelsabkommen mit Vietnam und insbesondere auch die Einigung bei den Atomverhandlungen mit dem Iran. Wir hoffen sehr, dass dieses Abkommen zu einer Stabilisierung der gesamten Region beitragen wird“, so Börner abschließend.

Caroline Rolffs kommt gebürtig aus Köln, ist freie Journalistin und Autorin für Print- und Onlinemedien. Seit 2011 schreibt sie regelmäßig Beiträge in den Bereichen Außenhandel und Zoll.