2,3 % weniger Güter auf dem deut­schen Schienen­netz 2014

0
1429
Rangierbahnhof Maschen
Rangierbahnhof Maschen

Im Jahr 2014 transportierten in- und ausländische Eisenbahngesellschaften auf dem deutschen Schienennetz Güter im Umfang von insgesamt 365,0 Millionen Tonnen. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) waren dies 8,7 Millionen Tonnen oder 2,3 % weniger als 2013. Dieser Rückgang ist vor allem darauf zurückzuführen, dass die transportierte Menge aufgrund des Bahnstreiks im Oktober 2014 um 6,6 % und im November 2014 um 9,6 % niedriger war als im entsprechenden Vorjahresmonat.

Die erbrachte Transportleistung entsprach im Jahr 2014 mit 112,6 Milliarden Tonnenkilometern dem Vorjahresstand.

Bei den Mengen im Binnenverkehr (– 3,5 %) sowie im Empfang aus dem Ausland (– 1,6 %) gab es Rückgänge. Leicht zulegen konnte der Versand in das Ausland (+ 0,8 %). Den höchsten Zuwachs verzeichnete mit + 4,0 % der Durchgangsverkehr. Insbesondere in dieser Verkehrsverbindung sind auch aufkommensstarke ausländische Unternehmen tätig, die vom Bahnstreik nicht betroffen waren.

Güterverkehr der Eisenbahnen in Deutschland

Güterverkehr der Eisenbahnen in Deutschland
Hauptverkehrsverbindungen/
Güterabteilungen
2014 2013 Veränderung
2014
gegenüber
2013
Millionen Tonnen %
1 1 TEU (Twenty foot equivalent unit) entspricht einem 20-Fuß-Container.
2 Nur Container/Wechselbehälter, Daten sind Bestandteil der Position „Transportierte Güter insgesamt“.
Transportierte Güter insgesamt 365,0 373,7 – 2,3
Hauptverkehrsverbindungen
Binnenverkehr 238,7 247,5 – 3,5
Versand in das Ausland 45,9 45,5 0,8
Empfang aus dem Ausland 61,9 62,9 – 1,6
Durchgangsverkehr 18,5 17,8 4,0
Milliarden Tonnenkilometer
Transportierte Güter insgesamt 112,6 112,6 0,0
Millionen TEU 1
Container/Wechselbehälter 6,2 6,5 – 3,8
Millionen Tonnen
Transportierte Güter im kombinierten Verkehr 2 66,5 71,1 – 6,5